Katholische öffentliche Bücherei

Sankt Michael Vettelschoß

STATISTIK DES JAHRES 2021

In unserer Rubrik "Wie alles begann ..." wird auf die Anfänge der Katholischen öffentlichen Bücherei St. Michael zurückgeblickt, die am 22. April 1911 als "Volksbibliothek" gegründet wurde.
Leider stand sie im Jahr 1995 kurz vor der Auflösung, doch seit dem radikalen "Neuanfang" im Jahr 1996 (siehe auch "... wie es weiterging") ging es steil bergauf.
Nachdem sich 2018 die Anzahl der Ausleihen leider deutlich verringert hatte, war der starke Anstieg im darauffolgenden Jahr umso erfreulicher.
Aber wie überall hat das Corona-Virus in den Jahren 2020 und 2021 auch die Büchereiarbeit hart getroffen. Wegen der strengen Schutzmaßnahmen war daher nur an einem statt zwei Öffnungstagen die Ausleihe möglich. Dies hat sich entsprechend auf die Statistikdaten ausgewirkt.

Entwicklung der Leserschaft

Seit 1996 hatte sich die Zahl der registrierten Leser und Leserinnen erheblich gesteigert auf zwischenzeitlich 301 aktive Kunden im Jahr 2019, aber leider kamen 2021 nur 161 zum Ausleihen. Sehr erfreulich ist aber, dass immer mehr Bürger(innen) aus benachbarten Orten die Angebote der Bücherei in Vettelschoß nutzen.
Wegen der weiterhin intensiven Aktionen der Bücherei zur Leseförderung in Kindergartengruppen und Schulklassen konnten trotz der coronabedingten zeitweisen Schließungen dieser Einrichtungen wieder mehr Kinder und Jugendliche unter 13 Jahren erreicht werden.

Erfreulicherweise nutzten auch 18 Leser und Leserinnen erstmals das Angebot und die Vorteile der Bücherei.

Um in der Bevölkerung noch mehr Lust am Lesen zu wecken, wurde bereits Kontakt zu den zuständigen Jugendpflegern und Seniorengruppen aufgenommen. In diesem Zusammenhang wird angestrebt, den Medienbestand für die entsprechenden Altersgruppen gezielt zu erweitern.

Entwicklung der Ausleihe

Die Anzahl der ausgeliehenen Medien pro Person erhöhte sich im vergangenen Jahr gegenüber 2020 von 20 auf 28 und stieg insgesamt um 19% auf 4473 an.
Hiervon gehörten im Erwachsenenbereich 1420 Bücher zur Unterhaltungsliteratur und 61 zu den Sachbüchern.
Die Menge der ausgeliehenen Hörbücher für Erwachsene und Kinder steigerte sich um 11% auf 648 Medien, und mit 96 DVDs wurden sogar 16% mehr ausgeliehen als 2020.
Besonders erfreulich - auch im Hinblick auf die Aktionen zur Leseförderung - ist aber, dass sich im Jahr 2021 die Zahl der ausgeliehenen Kinder- und Jugendbücher wieder erhöht hat und zwar um 14% auf 1978 Exemplare.
Erstaunlich ist die große Zahl der ausgeliehenen Gesellschaftsspiel. Obwohl sich die Leserschaft der Bücherei im Jahr 2021 um 14% verringert hat, wurden 41% mehr Spiele ausgeliehen als im Vorjahr.


Entwicklung des Medienbestands

Nachdem in den Jahren 1996 bis 1999 mehr als 2300 veraltete Bücher aussortiert wurden, wuchs das Angebot von zwischenzeitlich etwa 1200 auf jetzt ca. 4650 Medien für Erwachsene, Jugendliche und Kinder.
Neben Unterhaltungsliteratur und Sachbüchern zu vielen Bereichen wie z.B. Freizeit, Erziehung, Religion, Gesundheit, Geographie stehen auch Hörbücher, Kinderhörspiele, DVDs und Gesellschaftsspiele für die ganze Familie zur Verfügung.
Um das Angebot stets aktuell zu halten, werden jährlich z. Zt. ca. 5% des Bestandes ersetzt und zusätzlich neue Bücher und andere Medien (248 im Jahr 2021) zur Erweiterung angeschafft.
Das Sortiment umfasst jetzt etwa 3250 Bücher für Erwachsene, Jugendliche und Kinder.
Der Bestand an Hörbüchern für alle Altersstufen beträgt z. Zt. 1110 Medien. Schwerpunkte bilden hierbei Historienromane und Thriller für Erwachsene und spannende, lustige und auch informierende CDs aus verschiedenen Sachgebieten für Kinder.
Darüber hinaus stehen 239 DVDs für Kinder und 133 Gesellschaftsspiele für jedes Alter zur Ausleihe bereit.

Im vergangenen Jahr waren insgesamt 10 Erwachsene und Jugendliche für die Bücherei im Einsatz.
Dank ihrer engagierten und ausschließlich ehrenamtlichen Arbeit (2021 betrug die geleistete Arbeitszeit über 900 Stunden) hat sich die Katholische öffentliche Bücherei St. Michael Vettelschoß inzwischen zu einem Treffpunkt in der Gemeinde entwickelt.


Stand 31.12.2021